So., 14.11., 16.00 uhr: Film “Begegnungen mit klaus dede – nichts ist vergessen, niemand ist vergessen”
24281
post-template-default,single,single-post,postid-24281,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.3,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-27.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

So., 14.11., 16.00 uhr: Film “Begegnungen mit klaus dede – nichts ist vergessen, niemand ist vergessen”

So., 14.11., 16.00 uhr: Film “Begegnungen mit klaus dede – nichts ist vergessen, niemand ist vergessen”

Frei nach dem Motto „Nichts ist vergessen, niemand ist vergessen“ widmet sich dieser Dokumentarfilm dem Oldenburger Schriftsteller Klaus Dede. Der Titel nimmt dabei Bezug auf den frühen Leitspruch der zu Beginn der 1980er Jahre von ihm initiierten und sich seitdem jährlich am 10. November wiederholenden Erinnerungsgänge. In mehreren Begegnungen bis kurz vor seinem Tod hatte Dede dem Filmemacher Farschid Ali Zahedi Einblicke in seine Lebenswelt sowie in verschiedene Episoden seines Lebens gewährt. Der Film lässt diesen kritischen Geist zu Wort kommen, der sich von der Oldenburger Öffentlichkeit lange Zeit „geächtet und boykottiert“ fühlte.

Der Film wird auch am 12.12. um 16.00 Uhr noch einmal gezeigt.



X