KinOLaden
-1
archive,category,category-kino,category-89,theme-bridge,bridge-core-3.1.3,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.4,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.3,vc_responsive

KinOLaden

Regie: Magnus Gertten/Schweden 2012/75 Min. April 1945. Ein Kameramann des schwedischen Roten Kreuzes filmt die Ankunft eines Flüchtlingsschiffs im Hafen von Malmö. An Bord sind Überlebende aus deutschen Konzentrationslagern, todkrank, ausgehungert, traumatisiert. Sie können – so zeigen es die erschütternden Bilder – noch gar nicht glauben,...

Regie: Farschid Ali Zahedi/Deutschland-Niederlande 2020/73 Min. Die Geschichte der in Stapelmoor geborenen und anschließend in Oldenburg lebenden Jüdin Rosa Lazarus ist keine Heldengeschichte, sondern handelt vom Leben und Überleben einer ganz gewöhnlichen Frau. Anhand historischer Dokumente, Fotografien, originaler Schauplätze und Berichten von Zeitzeugen zeichnet der Film...

„Die EU muss sterben, damit Europa leben kann.“ Diese Parole Björn Höckes deutet den europapolitischen Kurs der Neuen Rechten und somit der AfD an. Man ist keineswegs „europafeindlich“, wie vielfach vermutet wird, sondern man tritt für eine völlig andere institutionelle und kulturelle Ausrichtung des europäischen Raums...

Do., 09.05., 19.30 Uhr: Mit der Erinnerung leben – Digitalisierung von Zeitzeug_innenberichten In dem Film „Mit der Erinnerung leben“ berichten Zeitzeug_innen aus Oldenburg über ihre Erlebnisse während der NS-Zeit. Im Anschluss an den Film stellen wir das Projekt zur Digitalisierung von Zeitzeug_inneninterviews aus dem Oldenburger Medienarchiv...

Regie: Farschid Ali Zahedi/Deutschland 1995 Während des 2. Weltkriegs war Oldenburg zweitgrößte Garnisonsstadt des Deutschen Reiches, mit einem Netz von über 50 Lagern für ausländische Zwangsarbeiter_innen. Der Film versucht einen Überblick über deren Geschichte und Situation zu vermitteln. Er stellt einen wichtigen Beitrag in der Geschichte...

Regie: Ute Adamczewski/Deutschland 2019/118 Min. Ute Adamczewskis Dokumentarfilm ZUSTAND UND GELÄNDE erzählt die Geschichte einer Eskalation. Ausgangspunkt des Films sind sogenannte wilde Konzentrationslager, die unmittelbar nach der nationalsozialistischen Machtergreifung ab März 1933 zur Ausschaltung politischer Gegner_innen eingerichtet wurden und heute weitgehend in Vergessenheit geraten sind. ZUSTAND...

Regie: Thomas Kufus/Deutschland-Russland 1991/93 Min. Leningrad 1941. Die Stadt, die heute Sankt Petersburg heißt, ist von der deutschen Wehrmacht eingeschlossen, der Überlebenskampf bei eisiger Kälte ist gnadenlos. Mit erschütternden Berichten und beeindruckendem Archivmaterial erzählt Thomas Kufus von den Kriegsverbrechen der Wehrmacht und vom grausamen Leiden der...

Am kommenden Sonntag, dem 14.04. bietet Werkstattfilm um 11.00 Uhr einen Stadtrundgang zu jüdischem Leben in Oldenburg mit anschließender Filmvorführung und Kaffee. Treffpunkt ist der KinOLaden in der Wallstraße 24. Die Kosten betragen 10 € pro Person, Anmeldungen nur schriftlich unter info@werkstattfilm.de. Goldschmidt, Tahl, Wallheimer –...