Mi. 14.02., 19.30 Uhr: Film “Zu Gast in der Deutschen Eiche”
26130
post-template-default,single,single-post,postid-26130,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-3.1.3,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-30.2,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-7.3,vc_responsive

Mi. 14.02., 19.30 Uhr: Film “Zu Gast in der Deutschen Eiche”

Mi. 14.02., 19.30 Uhr: Film “Zu Gast in der Deutschen Eiche”

Deutschland 2003/Regie: Farschid Ali Zahedi/23 Min.

Der Landkreis Diepholz in den 2000er Jahren. In dem ehemaligen Hotel „Zur Deutschen Eiche“ leben geflüchtete Rom*nja. Das zuständige Ausländeramt will diese abschieben. Die Behörden schikanieren die Menschen und es kommt zu einem Selbstmord. „Es gibt viele Arten einen Menschen zu töten“ (Bertolt Brecht) 

Der Film ist Teil des Begleitprogramms zur Ausstellung “Flucht und Asyl in Oldenburg und Umzu seit den 80er Jahren”.