Kultur trotz Corona – Zuschriften zur Amalienbrücke
22870
post-template-default,single,single-post,postid-22870,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.1.1,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-21.7,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Kultur trotz Corona – Zuschriften zur Amalienbrücke

Kultur trotz Corona – Zuschriften zur Amalienbrücke

Auch auf den zweiten Beitrag unserer Reihe „Kultur trotz Corona“ erreichten uns mehrere Zuschriften.

Bruno Blume sandte uns das Beitragsfoto, das die Amalienbrücke kurz vor dem Abriss zeigt und auf dem die Banner zu sehen sind, mit denen für die Eröffnungsfeier am 1. Juni 1980 geworben wurde.

Jürgen König schrieb uns:

Guten Tag,
ich habe mit Freude Ihren Beitrag in der Nordwest Zeitung zu der Eröffnung der Amalienbrücke gelesen und fühlte mich direkt angesprochen. Wir, die Rockband Consilium, war am 01. Juni bei der Eröffnung live dabei. Die Eröffnung war für uns ein großes Ereignis, wenngleich wir schon viel Erfahrung mit Liveauftritten in anderen großen Städten, Diskotheken und Musikkneipen gemacht hatten.  Unser Programm bestand zum größten Teil aus Foreigner und Police Liedern. Damals setzte sich unsere Band aus Klaus König (Gesang), Peter Paul (Schlagzeug), Torsten Rastädt (Bass) und mir, Jürgen König (Gitarre), zusammen. Wir können uns noch sehr gut an den Tag erinnern. Es war sehr warm und sonnig. Die Brücke war voller Menschen und die Szenerie eignete sich perfekt, um draußen Musik zu machen.  Gespielt haben wir von 10:00 – 15:00 Uhr. 
Es gibt sogar noch ein Video von unserem Auftritt auf YouTube: https://www.youtube.com/watch?v=zlyhQ3FmK7M    Ab der 3. Minute ist Consilium sind wir zu sehen.
Anbei noch ein paar Bilder von unserem damaligen Auftritt.

Consilium 1980: v.l. Torsten Rastadt, Klaus König, Peter Paul, Jürgen König



X