Werkstattfilm sagt alle Veranstaltungen ab
23209
post-template-default,single,single-post,postid-23209,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.1.1,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-21.7,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Werkstattfilm sagt alle Veranstaltungen ab

Werkstattfilm sagt alle Veranstaltungen ab

Auf Grund des besorgniserregenden Infektionsgeschehens sagt Werkstattfilm ab dem morgigen Freitag bis auf weiteres alle Veranstaltungen ab und schließt seine Ausstellungen. Aus Solidarität mit Risikogruppen und um eine Überlastung der Kliniken entgegenzuwirken, gilt die Absage bereits vor der Bekanntgabe einer offiziellen Verordnung.

Dadurch sind insbesondere die Vorführungen des Films „Rosa – eine unsichtbare Frau“ am 1.11., 10.11. und 11.11. betroffen, die nun leider entfallen müssen, sowie weitere Veranstaltungen, vor allem das für November und Dezember angesetzte Kinoprogramm im KinOLaden.

Die gerade erst eröffnete Ausstellung „Rosa – eine unsichtbare Frau“ sowie unsere Dauerausstellungen sind bis auf weiteres geschlossen. Sobald das Infektionsgeschehen und die gesetzlichen Regelungen eine Wiedereröffnung zulassen, wird die Ausstellung über Rosa Lazarus weiterhin zu sehen sein und ausgefallene Filmtermine werden nachgeholt.

Karten für alle abgesagten Termine behalten ihre Gültigkeit oder können in der Wallstraße 24 zurückgegeben werden. Das Team von Werkstattfilm ist wie immer zu den Bürozeiten Mo – Fr zwischen 10 und 16 Uhr telefonisch und in der Wallstraße 24 erreichbar.

Während des Lockdowns setzen wir vermehrt auf Onlinekonzepte, die bereits seit längerem in Arbeit sind: In Kürze wird die Bilddatenbank Oldenburger Medienarchiv online präsentiert und zum Projekt „Rosa – eine unsichtbare Frau“ wird zeitnah eine Onlineausstellung verfügbar sein. Eine Onlineveröffentlichung des Films ist ebenfalls vorgesehen. Weitere Ideen für Onlineprojekte sind außerdem in Planung.

Werkstattfilm ist nun mehr denn je auf Ihre Unterstützung angewiesen: Einnahmen aus Veranstaltungen, Ausstellungsbesuchen, Verkauf etc. bleiben aus und entstandene Kosten, etwa für Filmmieten müssen trotzdem gedeckt werden. Wenn Sie uns unterstützen möchten, kaufen Sie in unserem Onlineshop ein unter https://www.werkstattfilm.de/shop/ oder spenden Sie auf unser Konto: DE27 2805 0100 0090 4374 19 BIC: SLZODE22 Landessparkasse zu Oldenburg.

Wir bedanken uns herzlich bei allen, die dazu beitragen, dass Kultureinrichtungen diese schwierige Zeit überstehen.



X