EDR-Grenzpreis für “Rosa – eine unsichtbare Frau”
24669
post-template-default,single,single-post,postid-24669,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.3,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-child-theme-ver-1.0.0,qode-theme-ver-27.9,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

EDR-Grenzpreis für “Rosa – eine unsichtbare Frau”

EDR-Grenzpreis für “Rosa – eine unsichtbare Frau”

Auf dem Foto (von links): Valerija Zelenkova, Hiltrud Neidhardt, Farschid Ali Zahedi, Kevin Schreiber (Werkstattfilm und Werkstattfilm Förderverein), Cora-Yfke Sikkema (stv. EDR-Vorsitzende), Paul Giesen (Popfabryk), Karl Groen (EDR-Geschäftsführer), Ilona Heijen (Geschäftsführerin Interreg/EDR), Matthias Groote (EDR-Vorsitzender). Foto: EDR

EDR-Grenzpreis für „Rosa – eine unsichtbare Frau“

Gestern wurden während der Ratssitzung der Ems Dollart Region (EDR) Werkstattfilm und die Synagoge Groningen mit dem EDR-Grenzpreis ausgezeichnet für das Projekt „Rosa – eine unsichtbare Frau“. „Rosa – eine unsichtbare Frau“ ist ein Projekt, welches in einem Dokumentarfilm und in einer Ausstellung die Geschichte der Jüdin Rosa Lazarus erzählt. Sie floh vor der nationalsozialistischen Verfolgung nach Groningen und wurde dort versteckt und konnte so überleben. Der Film und die Ausstellung wurden zweisprachig auf Deutsch und Niederländisch produziert. Der mit 500 Euro dotierte Preis bekommen Projekte, welche sich grenzübergreifend mit gesellschaftlichen Themen befassen. Besonders gefreut hat sich die Delegation von Werkstattfilm bei der Preisverleihung über die Laudatio von Jan Krieger, Leiter des Regionalbüros Nordwest der mobilen Beratungsstelle gegen Rechtsextremismus für Demokratie. 

Dieser Preis ist eine sehr schöne Anerkennung für die jahrelange, häufig ehrenamtliche Arbeit an dem Projekt und ermutigt uns, weiterhin die Aufarbeitung des Nationalsozialismus in der Region voranzutreiben. 

Für weiterführende Information zum Projekt, schauen Sie gerne auf dieser Homepage nach:



X