Erfolgreiche Projektfinanzierung und Beginn der Arbeitsphase
23057
post-template-default,single,single-post,postid-23057,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.1.1,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,no_animation_on_touch,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-21.7,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-6.1,vc_responsive

Erfolgreiche Projektfinanzierung und Beginn der Arbeitsphase

Erfolgreiche Projektfinanzierung und Beginn der Arbeitsphase

Erfolgreiche Projektfinanzierung und Beginn der Arbeitsphase

Wir freuen uns, nun offiziell den Start des Projekts „Rosa – eine unsichtbare Frau“ verkünden zu können. Das Projekt von Werkstattfilm e.V. beschäftigt sich mit dem Schicksal der Oldenburger Jüdin Rosa Lazarus, die während des Nationalsozialismus in die Niederlande floh und mehrere Jahre in Groningen im Haus des Theologen Binne Roorda versteckt wurde, wodurch sie die Shoah überlebte.
Wie bereits angekündigt, handelt es sich um ein deutsch-niederländisches Projekt, da sich die Geschichte von Rosa nur in Verbindung mit diesen beiden Ländern erzählen lässt. Ganz besonders freut es uns deshalb, dass wir neben der Gruppe um Binne Roordas Enkelin Ytje Stevens-Roorda auch die Jüdische Gemeinde Groningen als Kooperationspartner gewinnen konnten.

Zur Finanzierung des Projekts gibt es ebenfalls gute Nachrichten. Erst einmal möchten wir uns bei allen privaten Spenderinnen und Spendern bedanken. Es gingen zahlreiche kleinere und größere Beträge ein. Jede einzelne Spende hilft uns sehr bei der Umsetzung unseres Vorhabens und hat uns eindrücklich gezeigt, dass unser Anliegen auch von der Gesellschaft mitgetragen und unterstützt wird.

Außerdem möchten wir uns bedanken für die finanzielle Unterstützung der Stadt Oldenburg, sowie des EU-Förderprogramms INTERREG Deutschland-Niederland, wodurch die Finanzierung des Projektes nun gesichert ist. https://www.deutschland-nederland.eu/ Ebenfalls bedanken wir uns für die Unterstützung durch den Landkreis Leer.

Das Team von Werkstattfilm, das an dem Projekt arbeitet, ist nun sehr motiviert, in die arbeitsintensive Phase zu starten und wir werden über diese Seite konstant über den Fortschritt des Projekts informieren. Auch konkrete Termine und Veranstaltungen werden wir hier zu gegebener Zeit bekanntgeben.



X