Das Oldenburger Medienarchiv (OLMA) – visuelles Gedächtnis der Stadt und Region
23382
post-template-default,single,single-post,postid-23382,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.3,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-25.4,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Das Oldenburger Medienarchiv (OLMA) – visuelles Gedächtnis der Stadt und Region

Das Oldenburger Medienarchiv (OLMA) – visuelles Gedächtnis der Stadt und Region

Mit der Website www.oldenburgermedienarchiv.de stellt Werkstattfilm eine moderne und benutzerfreundliche Ressource zur Verfügung, die allen eine kostenlose Betrachtung und zielgenaue Suche im Online-Bestand des Oldenburger Medienarchivs (OLMA) ermöglichen. Das Oldenburger Medienarchiv (OLMA) ist eine in Nord-West-Deutschland in dieser Art einmalige Einrichtung zur Bewahrung und öffentlichen Bereitstellung des audiovisuellen Erbes der Stadt und Region Oldenburg. Vor etwa 25 Jahren begann Werkstattfilm mit der Sammlung von historischem Foto- und Filmmaterial. Diese Sammlung umfasst Aufnahmen von Privatpersonen, die einen ganz persönlichen Blick auf die Stadt preisgeben, ebenso wie den Nachlass bedeutender Oldenburger FotografInnen. Bereits jetzt (Stand Dezember 2020) sind über 6.000 Fotos online. Dieser Bestand wird kontinuierlich erweitert.

Über das Betrachten hinaus können Fotos entweder als Ausdruck oder als Download gegen Gebühr erworben werden. Wie dies funktioniert und welche Kosten  dafür anfallen, wird auf der Website erklärt.

Das Oldenburger Medienarchiv versteht sich darüber hinaus auch als Plattform für (professionelle als auch hobby-) FotografInnen sowie BürgerInnen, die ihre historischen oder aktuellen Fotografien dem Archiv zur Verfügung stellen möchten. Jeder kann Fotos in die Datenbank hochladen und selbst über eine Nutzung durch Dritte bestimmen und das Urheberrecht bleibt bei Ihnen. Eine Anleitung zum Hochladen findet sich ebenfalls auf www.oldenburgermedienarchiv.de.

An der Realisierung des Projekts sind viele ehrenamtliche MitarbeiterInnen beteiligt. Für die finanzielle Unterstützung bei der Einrichtung des Oldenburger Medienarchivs danken wir der Stadt Oldenburg und dem Förderverein für Werkstattfilme.V.

http://www.oldenburgermedienarchiv.de/


X