Werkstattfilm | Zwischen Himmel und Hölle
16851
post-template-default,single,single-post,postid-16851,single-format-standard,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-13.1.2,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Zwischen Himmel und Hölle

Zwischen Himmel und Hölle

Mit dem vorliegenden Dokumentarfilm über die 120-jährige Geschichte des VfB Oldenburg hat Werkstattfilm einen wichtigen Beitrag zur Aufarbeitung der Oldenburger Stadtgeschichte geleistet, dessen Relevanz sich sowohl aus der überregionalen Bekanntheit des Vereins als auch aus seinem identitätsstiftenden Charakter für die Stadt und seine Bewohner*innen ergibt. Bewusst wurde dabei das Medium des Dokumentarfilms
gewählt, mit dem die bisherige Sportgeschichtsschreibung in Oldenburg um ein interessantes und unterhaltsames Format ergänzt wird. In zwei Jahren der Recherche und Filmproduktion wurden knapp 20 Zeitzeuginnen und Zeitzeugen interviewt, die in prägender Art und Weise den Verein und seine von Höhen und Tiefen geprägte Geschichte begleiteten. So wurde ein Fundus von filmischen Interviews zusammengetragen, dessen Umfang auf mehr als 20 Stunden zu beziffern ist. Der 60-minütige Dokumentarfilm kann jedoch nur einen Bruchteil dieser in vielerlei Hinsicht
relevanten Aufzeichnungen wiedergeben. Dies bedeutet jedoch nicht, dass das übrige gesammelte Material verloren geht. Vielmehr wird es durch die Aufnahme in das Oldenburger Medienarchiv von Werkstattfilm für die Zukunft bewahrt; geplant ist etwa, die Interviews in Form einer internetbasierten Datenbank zu Recherchezwecken zugänglich zu machen. Während Werkstattfilm bei der Finanzierung der Filmproduktion mit Hilfe des Crowdfunding erfolgreich neue Wege eingeschlagen hatte, ist diese für ein solch kosten- und zeitintensives Vorhaben noch nicht gesichert. Zur Finanzierung dieses Vorhabens soll auch der Verkauf der DVD von „Zwischen Himmel und Hölle“ beitragen. Für 18,97€ ist die DVD bei Werkstattfilm und im Online-Shop erhältlich.

 

Zwischen Himmel und Hölle

„Fußball ist banal, aber das, was über dieses Banale transportiert werden kann, ist großartig.“
(Passage aus „Zwischen Himmel und Hölle“)

Während es dem Großteil der Fußball schauenden Bevölkerung heutzutage wohl vor allem um das gesellschaftliche Mega-Event geht, zeugt diese Aussage von ganz anderen Motiven für den Stadionbesuch. Denn unabhängig davon, dass es seit nunmehr 20 Jahren keinen Profifußball mehr in Oldenburg gibt – der schlafende Riese ist entgegen aller Erwartungen und Hoffnungen noch immer nicht aufgewacht – erfüllen der Fußball und der Verein VfB Oldenburg noch stets eine gesellschaftliche Funktion: Sie sind Sprachrohr für politisch engagierte Fans, die sich für Gleichberechtigung und gegen jedwede Form von Diskriminierung und Rassismus einsetzen. Die aktive Fanszene folgt damit einer Tradition, deren Grundstein in den frühen ’90er-Jahren mit der Einrichtung des Oldenburger Fanprojekts gelegt wurde. Über zwei Jahre lang haben sich die Filmemacher mit dem VfB Oldenburg, seinen Anhängern und seiner identitätsstiftenden Funktion in der Stadt Oldenburg auseinandergesetzt. Zahlreiche Menschen berichteten vor der Kamera von ihrer persönlichen Verbundenheit zum bekanntesten Sportverein der Stadt. Herausgekommen ist ein einmaliger Dokumentarfilm, der mit spannenden nformationen und unterhaltsamen Anekdoten rund um die 120-jährige Geschichte des Vereins abgerundet wird.

Zwischen Himmel und Hölle
60 Min., Farbe, D 2017
Regie: Farschid Ali Zahedi
Kamera: Daniel Schmitt, Farschid Ali Zahedi
Schnitt: Daniel Clören, Farschid Ali Zahedi
Animationen: Daniel Clören
Redaktion: Jan Krieger, Jendrik Punke, Farschid Ali Zahedi
Sprecherin: Mareike Lange
Produktion: Werkstattfilm e.V.



X