Visuelles Gedächtnis der Stadt und Region
24059
post-template-default,single,single-post,postid-24059,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-2.3,woocommerce-no-js,qode-page-transition-enabled,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-25.4,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,wpb-js-composer js-comp-ver-6.2.0,vc_responsive

Visuelles Gedächtnis der Stadt und Region

Visuelles Gedächtnis der Stadt und Region

Fotograf Artur Kast

Einen ganz besonderen Schatz entdeckte die Familie Herpers auf ihrem Dachboden: Der fotografische Nachlass eines bislang unbekannten Profifotografen. Die Familie Herpers hatte das ehemalige Wohnhaus des Fotografen möbliert gekauft und entdeckte zunächst eine Kiste mit Papierabzügen, und bei weiteren Renovierungsarbeiten noch alte Kartons mit Negativen. Darauf entschlossen sie sich, diesen Fund Werkstattfilm zur Verfügung zu stellen, wofür wir ihnen sehr dankbar sind. Dies war ein sensationeller Fund für die Stadt und Region. Artur Kast, so der Name des Fotografen, wirkte in den 1950er und 1960er Jahren in Oldenburg als Bildberichter. Sein Schwerpunkt lag auf der Sportfotografie, aber auch Aufnahmen von Stadtansichten, aus der Natur aus und private Szenen finden sich in seinem Werk. Wir konnten die Aufnahmen durch die Vermittlung der Oldenburger Familie Herpertz erwerben. Nun ist allerdings noch eine Menge Arbeit zu tun: Der Nachlass besteht aus Papierabzügen und Negativen, die erst noch gereinigt und zum Scannen vorbereitet werden müssen, um anschließend digitalisiert zu werden. Dann werden die Bilder in das Oldenburger Medienarchiv von Werkstattfilm eingepflegt, wo sie katalogisiert und verschlagwortet werden, und dann der Öffentlichkeit zugängig sind.

Artur Kast wurde 1914 in Hiltrup bei Münster geboren. 1938 zog er nach Oldenburg, wo er bis 1969 lebte, dann zog er nach Bayrischzell und verstarb 1996 in der Gemeinde Hausham beim Tegernsee. Derzeit sind wir noch in Recherchen zu seinem Leben und Wirken, aber eine Auswahl seiner Fotos ist bereits online im Oldenburger Medienarchiv (www.oldenburgermedienarchiv.de) zu sehen. Dieser Fund ist ein besonders schönes beispiel für die Unterstützung, die Werkstattfilm und das Oldenburger Medienarchiv durch die Büger_innen in Oldenburg erhält und ohne die unsere Arbeit unmöglich wäre.

Werkstattfilm sucht Zeitzeug_innen, die Informationen über Artur Kast haben! Bitte melden Sie sich unter info@werkstattfilm.de  

Fotos:

oben – Familie Herpers

unten, von oben nach unten: – Radfahrerinnen und Autos vor dem Peter Friedrich Ludwig Hospital, um 1960; Publikum und Läufer beim Wall-Lauf am 17. Mai 1953; Uwe Seeler (rechts) beim Kopfball im Spiel gegen den VfB Oldenburg im Stadion in Donnerschwee



X