Weitere Seiten
[social_icons type="normal_social" icon="fa-facebook" use_custom_size="yes" size="fa-lg" custom_size="17" link="https://www.facebook.com/pages/Werkstattfilm/161919950502906?fref=ts" target="_blank"]

Aktuelles

„Für uns, die neu in Eversten sind, ist es eine gute Gelegenheit, Eversten kennen zu lernen“, sagte ein Teilnehmer beim Treffen zur Stadtteilgeschichte Eversten am 27.02. in der Gaststätte Hellwege an der Hauptstraße. Wie beim ersten Treffen vor einem Monat gab es wieder regen Austausch und lebhafte Beteiligung, als...

Regie. Phil Jutzi, Wolfgang Neff / Deutschland 1928/29 „Hunger in Waldenburg“ entstand 1928/29 und zeigt mit Laiendarstellern das Leben der Menschen im niederschlesischen Kohlerevier Waldenburg  - ohne Sentimentalität, ohne falsches Mitleid. Die damalige Zensur schritt ein, um sozialen Unruhen, die der Film möglicherweise auslösen könnte, vorzubeugen....

LOKALE GESCHICHTE ENTDECKEN - Nationalsozialismus in Oldenburg Über ein Jahr lang arbeitete eine zehnköpfige Gruppe an der Erstellung einer mobilen Ausstellung zum Thema „Nationalsozialismus in Oldenburg“. Das Projekt wurde als Teil des Förderprogramms Migration und Erinnerungskultur von der Stiftung „Erinnerung, Verantwortung und Zukunft“ in Berlin gefördert. Im Video stellen sich einige Teilnehmende...

Für den 31.01. hatte Werkstattfilm zum ersten Treffen des neuen Projekts zur visuellen Stadtteilgeschichte Everstens geladen. Zahlreiche Besucher_innen versammelten sich in der voll besetzten Gaststätte Hellwege an der Hauptstraße, um sich über die geplanten Aktivitäten zu informieren und auszutauschen. Sigrid Osterloh und Farschid Ali Zahedi von Werkstattfilm erläuterten...

Seit 25 Jahren leistet der gemeinnützige Verein „Werkstattfilm“ bedeutende kulturelle Arbeit für die Menschen in Oldenburg und darüber hinaus. In diesem Zeitraum wurde mit dem Oldenburger Medienarchiv eine im nordwestdeutschen Raum einmalige Einrichtung aufgebaut und wurden in zahlreichen Projekten, Filmen und Ausstellungen stadthistorisch relevante Themen...

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Seit anderthalb Jahren recherchiert der Oldenburger Verein Werkstattfilm zum Schicksal der Rosa Lazarus. Die aus Stapelmoor stammende und zeitweilig in Oldenburg und Groningen ansässige Frau war als Jüdin von der nationalsozialistischen Verfolgung betroffen. Von der lokalen Geschichtsschreibung war sie bisher vergessen worden...

X