Riesiger Andrang herrschte zur Eröffnung
22493
post-template-default,single,single-post,postid-22493,single-format-standard,theme-bridge,bridge-core-1.0.3,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-18.1,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.7,vc_responsive

Riesiger Andrang herrschte zur Eröffnung

Riesiger Andrang herrschte zur Eröffnung

Neue Ausstellung: Riesiger Andrang zur Eröffnung

Riesiger Andrang herrschte zur Eröffnung der neuen Ausstellung „Rucksackmenschen. Flüchtlinge und Vertriebene in und um Oldenburg nach 1945“ und der Premiere des gleichnamigen Films. Über 300 Besucherinnen und Besucher sahen die Ausstellung, die Zeitzeugeninterviews mit Hintergrundinformationen über die Situation in Stadt und Land Oldenburg in der frühen Nachkriegszeit verbindet. Zu anschließenden Filmpremiere war der Kinosaal so überfüllt, dass wegen des Andrangs spontan insgesamt drei Vorführungen stattfanden. Die Besucher_innen waren fasziniert und bewegt durch die eindringliche und emotionale Darstellung in Ausstellung und Film.

Die Ausstellung ist ab sofort jeden Donnerstag und Sonntag von 14.00 bis 18.00 Uhr zu sehen, Führungen durch die Ausstellung für Besuchergruppen und Schulklassen können unter 0441 – 12180 oder info@werkstattfilm.de vereinbart werden.



X