Werkstattfilm | Vorhang auf! UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober.
20027
post-template-default,single,single-post,postid-20027,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-4,qode-theme-ver-12.0.1,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

Vorhang auf! UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober.

Vorhang auf! UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober.

Vorhang auf: Oldenburg zwischen Zelluloid und 4k

Seit seiner Gründung vor 25 Jahren ist Werkstattfilm ein Pionier bei der Digitalisierung des visuellen Gedächtnisses der Stadt und Region und feiert den UNESCO-Welttag des audiovisuellen Erbes am 27. Oktober.

Dieses besondere Programm präsentiert Werkstattfilm dieses Jahr am 27.10.: Die Anfänge des bewegten Bildes in unserer Stadt – ein Jahr nach der ersten Filmvorführung in Paris 1895; ein originaler, komplett restaurierter Übertragungswagen des NDR Oldenburg aus dem Jahr 1959; eine Präsentation von historischen Filmaufnahmen aus dem Oldenburg der1950er und 1960er Jahre, die zum ersten Mal im hochauflösenden Digitalformat 4K zu sehen sein werden, sowie einen Einblick in die Entwicklung und Perspektiven des Oldenburger Medienarchivs.

Kinokultur und Filmkunst im KinOLaden!

Beginn ist um 19.00 Uhr im KinOLaden in der Wallstraße 24. Der Eintritt beträgt 2 €, für Mitglieder des Fördervereins von Werkstattfilm kostenlos.



X