Werkstattfilm | So, 06.08., 11.00 Uhr: Eröffnung der neuen Ausstellung
19551
post-template-default,single,single-post,postid-19551,single-format-standard,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-4,qode-theme-ver-11.0,qode-theme-bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.0.1,vc_responsive

So, 06.08., 11.00 Uhr: Eröffnung der neuen Ausstellung

So, 06.08., 11.00 Uhr: Eröffnung der neuen Ausstellung

Foto: Der Umbau der Lange Straße zur Fußgängerzone 1968 Oldenburger Medienarchiv/Werkstattfilm

„Von der Markthalle zur Mall“ – unter diesem Titel steht die neue Ausstellung, die am 6. August um 11.00 Uhr im KinOLaden von Werkstattfilm feierlich eröffnet wird.

Vor 50 Jahren, am 1. August 1967, wurde die Oldenburger Fußgängerzone eröffnet, die erste zusammenhängende Fußgängerzone in der Bundesrepublik. Werkstattfilm dokumentiert in der neuen Ausstellung, mit welchen dramatischen Veränderungen die Einrichtung der Fußgängerzone im Innenstadtbereich einherging. Die Ausstellung behandelt dabei den Zeitraum vom Beginn der Planungen in den 1950er Jahren bis zum Abschluss der ersten Umgestaltungsphase um 1970.

Dabei können wir auf einzigartiges, noch nie gezeigtes Material zurückgreifen – zahlreiche Aufnahmen stammen aus privaten Sammlungen und Archiven, darunter die fotografische Dokumentation der Umgestaltung der Fußgängerzone durch den damaligen Stadtbaurat Horst Neidhardt. Ergänzt werden diese Aufnahmen durch zeitgenössische Exponate, Pläne und Dokumente, die das gezeigte historisch einordnen und zugleich das Flair jener Jahre spürbar machen.

Kommen Sie am 6. August um 11.00 Uhr zur großen Ausstellungseröffnung in den KinOLaden! Originell und informativ – der KinOLaden mitten im Herzen der Oldenburger City!

 

 



X