Werkstattfilm | 2018 Mai
0
archive,date,cookies-not-set,woocommerce-no-js,ajax_fade,page_not_loaded,,side_area_uncovered_from_content,columns-3,qode-theme-ver-16.8,qode-theme-bridge,qode_header_in_grid,bridge,wpb-js-composer js-comp-ver-5.4.5,vc_responsive

Mai 2018

Verschiedene Regisseure und Produktionsländer 1940-1950 / Herausgeber: Hans-Michael Bock, Karl Griep Ein Jahrzehnt im Ausnahmezustand: Das Kino der Kriegs- und frühen Nachkriegszeit war geprägt durch politische Kontrolle und propagandistische Lenkung, Zerstörung der Infrastruktur und Mangelwirtschaft. Auch die Infragestellung gesellschaftlicher Werte beeinflusste die Filmproduktion in Europa –...

Schon jetzt steht fest: Das Projekt "Fernes Land Osternburg" von Werkstattfilm ist ein voller Erfolg! Davon zeugen nicht nur zahlreiche ausgebuchte Veranstaltungen sondern auch unzählige zufriedene Besucherinnen und Besucher. Sehen Sie selbst! Unser Dank geht an alle Sponsoren und Unterstützer*innen, die das Projekt erst möglich gemacht...

Seit 25 Jahren leistet der gemeinnützige Verein „Werkstattfilm“ bedeutende kulturelle Arbeit für die Menschen in Oldenburg und darüber hinaus. In diesem Zeitraum wurde mit dem Oldenburger Medienarchiv eine im nordwestdeutschen Raum einmalige Einrichtung aufgebaut und wurden in zahlreichen Projekten, Filmen und Ausstellungen stadthistorisch relevante Themen...

Wir brauchen Ihre Unterstützung! Seit anderthalb Jahren recherchiert der Oldenburger Verein Werkstattfilm zum Schicksal der Rosa Lazarus. Die aus Stapelmoor stammende und zeitweilig in Oldenburg und Groningen ansässige Frau war als Jüdin von der nationalsozialistischen Verfolgung betroffen. Von der lokalen Geschichtsschreibung war sie bisher vergessen worden...

X